DE
Starten Sie Ihre persönliche Testversion!

Du hast Fragen. Wir haben Antworten.
Was Sie schon immer wissen wollten.

  • Wie hoch ist die derzeitige Abdeckung der via „Multibanking“ verfügbaren Banken?

    Die Verfügbarkeit liegt bei rund 97% der deutschen und österreichischen Banken.

  • Wie ist das Verhältnis der Konten/Depots, die via „Multibanking“ bzw. über eine Kernbankanbindung in wealthpilot eingelesenen Konten/Depots?

    Rund 2/3 der liquiden Vermögenswerte werden via „Multibanking“ von Fremdbanken eingelesen

  • Gibt es eine Erhebung darüber, wie viele Informationen der Endkunde (= Mandant) dem Berater zur Ansicht freigibt?

    Ja, rund 90% der Vermögenswerte, die der Endkunde selbstständig in wealthpilot einpflegt, werden dem Berater zur Ansicht freigegeben

  • Gibt es Überschneidungen zu Portfoliomanagement – Systemen?

    Nein, da der in wealthpilot abgebildete Beratungsprozess auf Ebene der Anlageklassen operiert und nicht auf Ebene von Einzeltiteln. Die Umsetzung eines Vorschlags zur Vermögensoptimierung aus wealthpilot findet daher seine natürliche Fortsetzung in einem Anlagevorschlag mit Einzeltiteln (oder VV), erstellt aus einer externen Programmlösung.

  • Wie schnell ist wealthpilot einsatzbereit?

    Grundsätzlich via 36 Stunden, da Verbindungen zu den Banken via „Multibanking“ existieren

  • Wurden die Prüfprozesse in Banken bereits erfolgreich durchlaufen?

    Ja, der „NPP“ wurde mehrfach erfolgreich durchlaufen

Haben wir Sie neugierig gemacht?
Klingeln Sie durch unter +49 89-80911920
oder

Jetzt kostenlos testen
  • Logo – Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
  • Logo – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Logo – exist
  • Logo – ESF
  • Logo – EU
  • Logo – Zusammen. Zukunft. Gestalten.